Baukosten kompetent managen mit Allplan 2011 BCM

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

München, 15. Dezember 2010 – Minimaler Aufwand, maximale Kostensicherheit:
Die neue Version Allplan 2011 BCM bietet zahlreiche Optimierungen für die effiziente Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauprojekten. Zum Beispiel bei der Ausschreibung von Bauleistungen durch integrierte Formulare, aufgeschlüsselte Einheitspreise oder die schnelle Preisspiegel-Analyse.
„Durch die stete Weiterentwicklung unserer Software geben wir Planern Werkzeuge an die Hand, mit denen sie immer einfacher, schneller und sicherer arbeiten können“, erklärt Peter Mehlstäubler, Geschäftsführer der Nemetschek Allplan GmbH. „Mit den neuen Funktionen in Allplan 2011 BCM können Planer die Baukosten nicht nur besser schätzen und berechnen, sie positionieren sich damit auch als verlässliche Kostenmanager gegenüber ihren Auftraggebern.“ Komfortable Ausschreibung Leistungsverzeichnisse können in Allplan 2011 BCM mit der überarbeiteten „Search & Pick & Klick“-Funktion ganz bequem zusammengestellt werden. Im Dialogfenster stehen alle in Allplan 2011 BCM bereits vorhandenen Projekte für die Positionsrecherche zur Verfügung. Zur besseren Übersichtlichkeit werden die vorhandenen Positionen dabei wahlweise hierarchisch oder als einfache Liste dargestellt. Die ausgewählten Positionen lassen sich per Mausklick in das aktuelle Leistungsverzeichnis einfügen. Weitere Effizienzsteigerungen bietet Allplan 2011 BCM durch die Integration der wichtigsten Formulare des Vergabe- und Vertragshandbuchs für Baumaßnahmen des Bundes (VHB). Anstatt wie bisher von Hand, können die verfügbaren Formulare im PDF-Format nun direkt am Rechner ausgefüllt werden. Informationen zum Projekt und zum Leistungsverzeichnis, die in Allplan BCM bereits enthalten sind, werden dabei automatisch übertragen. Mit neuen Funktionen für Angebotsprüfung und Preisvergleich erleichtert Allplan 2011 BCM auch das Erstellen von Preisspiegeln. Ohne Wechsel des Eingabe-Schemas können Bieterpreise über die Registerkarte „Dialog“ oder die Tabellenspalte „EP“ (Einheitspreis) eingegeben werden. Bieter lassen sich direkt in der Registerkarte „Details“ neu anlegen und bearbeiten. Eine tabellarische, farblich differenzierte Darstellung zeigt, wo Eingaben fehlen oder gebotene und berechnete Gesamtpreise voneinander abweichen. Druckbare Notizen erweitern die Dokumentationsmöglichkeiten. Bei der Kostenkontrolle und -prognose geben die Neuerungen in Allplan 2011 BCM dem Anwender größere Sicherheit: Mengenabweichungen von mehr als zehn Prozent werden explizit ausgewiesen und visualisiert. Zusätzlich sind Abweichungen der Einheitspreise zwischen Vergabe und Abrechnung auf einen Blick erkennbar. Verbesserter Datenaustausch Auch die Möglichkeiten zum Datenaustausch wurden in Allplan 2011 BCM weiter optimiert. Zum Beispiel können Nutzer nun Auftrags-LVs aus der Datenaustauschphase GAEB DA 86 für „Zuschlag und Auftragserteilung“ direkt in die Phase „Vergabe“ importieren. Dadurch gewährleistet Allplan 2011 BCM eine Durchgängigkeit, die jedem Planer eine gesicherte und effektive Kostenermittlung und AVA erlaubt. Für die Gestaltung von Ausschreibungen bietet Allplan 2011 BCM ebenfalls neue Funktionen an. Zusätzlich zu den Leistungsverzeichnissen, lassen sich nun Deckblätter und Zusammenstellungen nach Microsoft Word übertragen. Damit können Ausschreibungsunterlagen jetzt komplett frei formatiert und individuell an die Bedürfnisse des Planungsbüros angepasst werden. Über Nemetschek Allplan
Die Nemetschek Allplan GmbH mit Hauptsitz in München ist ein führender europäischer Anbieter von Software für das Planen und Nutzen von Gebäuden.
Als hundertprozentige Tochter der Nemetschek AG entwickelt das Unternehmen intelligente IT-Lösungen für Architekten, Bauingenieure, Bauausführende und Facility Manager. Das Kernprodukt Allplan optimiert den gesamten Entstehungsprozess von Gebäuden hinsichtlich Qualität, Kosten und Zeitaufwand und ist bei mehr als 60.000 Kunden in 16 Sprachen im Einsatz.
Allplan deckt alle Nutzungsstufen eines modernen CAD-Systems ab: vom einfachen 2D-Zeichnen über die 3D-Planung bis hin zur bauteilorientierten Gebäudemodellierung mit Mengen- und Kostenermittlung. Weitere Informationen unter www.allplan.com.