Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Schubfuge mit paralleler Querkraft

Schubfuge mit paralleler Querkraft 26 Okt 2017 09:49 #62282

  • rejenny
  • rejennys Avatar
  • Offline
Hallo zusammen,

ich habe einen Fall, bei dem ein Randunterzug seitlich ergänzt werden soll. Nach neuer Bemessung ist mehr Biegebewehrung erforderlich welche ich gerne in die Ergänzung auslagern möchte.
Dafür muss jedoch die Schubfuge nachgewiesen werden.

Für den Standardfall (Plattenbalken in Skizze links) ist das ja soweit verständlich.
Wie ist jedoch das Vorgehen bei dem mir vorliegenden Fall? (Skizze rechts)

Über einen kleinen Denkanstoß wäre ich sehr dankbar?

Liebe Grüße
rejenny
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schubfuge mit paralleler Querkraft 15 Nov 2017 20:53 #62400

  • bla
  • blas Avatar
  • Offline
  • armer Student
Such mal in der Norm. Irgendwo müsste stehen, dass man in solchen Fällen den Nachweis mittels Querkraftnachweis führt, wobei man V_Rd,cc etc entsprechend der Fugenrauigkeit abmindern muss.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schubfuge mit paralleler Querkraft 05 Dez 2017 20:41 #62484

  • Sergej
  • Sergejs Avatar
  • Offline
hallo rejenny

ich würde folgendes machen:

- im Ergänzungsquerschnitt geschlossene Bügen einbauen + "ergänzende" Biegezugbewehrung

- in den Bestand horizontal Eisen einkleben, 2 Reihen: oben und unten;
maßgebend sind die oberen, horizontal eingeklebten Eisen,
da diese praktisch durch die vertikale Verbundfuge auch als Zugbewehrung einer Konsole wirken
und erhalten die größere Zugkraft, als die darunterliegenden. Diese (oberen Eisen) muss man dann bauseits am Ende
nach unten abbiegen, damit die Endverankerung einen Haken hat.

- Den Anschluss der Verbundfuge würde ich so berechnen: untere Lage( nach Norm wie Bild links) /2/ fyd,s
und obere Lage ( (nach Norm wie Bild links)/2 + Ved2/z)) / fyd,s, wobei z der Hebelarm aus der Konsolbemessung ist.
- bei beiden Lagen der horizontalen eingeklebten Bewehrung ist die Verankerungslänge im Alt- und Neubeton sicherzustellen.

Grüße, Sergej
Letzte Änderung: 05 Dez 2017 20:44 von Sergej.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.