„CAD für Tragwerksplanung -Nebensache?“

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen


Beim „Finishing“ eines Bauplanungsprozesses werden konstruktive Daten für die Bauwerkserrichtung erzeugt, in Planunterlagen repräsentiert und bereitgestellt. Mit diesem, für die Errichtung eines Bauwerks entscheidenden, Prozessabschnitt, und damit keineswegs Nebensache, beschäftigt sich die neue CAD-Lösung STRAKON 2011 mit zahlreichen Innovationen. Kontinuierliche Anpassung an Kundenwünsche und stetige Weiterentwicklung des Systems tragen seit mehr als 25 Jahren dazu bei, dass STRAKON zu den marktführenden Softwareprogrammen im Bereich Konstruktions-, Schal- und Bewehrungsplanung gehört. Aus diesem Grund überrascht es nicht, dass die Version 2011 mit zahlreichen Neuerungen aufwartet, die den Anwender erheblich entlasten. Das bewährte Zeichen- und Planungswerkzeug STRAKON ist in den drei Varianten STRAKONlight, STRAKONstandard und STRAKONpremium erhältlich. Somit kann der Anwender individuell entscheiden, welchen Komfort er zur Lösung seiner Aufgaben nutzen möchte. Eine zusätzliche Arbeitserleichterung innerhalb der Software stellt das Planungswerkzeug STRAKONcube dar. Es basiert auf einem eigens neu entwickelten 3D-Rechenkern und unterstützt den Planer bei der technischen 3D-Konzeption von Ingenieurbauwerken. Bewehrungsplanung und Planungsstandards Ein besonderes Merkmal von STRAKON ist die hervorragende Unterstützung des Anwenders bei der Bewehrungsplanung. Die neue Funktion „AdHoc-Bewehrung“ automatisiert unter anderem den Einbau von Bauteilbewehrungen.
Weiterhin kann der Nutzer entscheiden, nach welchen Regeln die Bewehrungsplanung automatisiert erfolgen soll. Dies ist nun auch mit den Anpassungen im EC 2 aus dem Jahre 2010 möglich.

Datenaustausch
Eine gute Datenübertragung ist für jeden Planer die Grundlage reibungslosen Arbeitens. Auch hier unterstützt DICAD seine Kunden. STRAKON ebnet den Weg für das effiziente Einpflegen externer Daten und die schnelle Datenweiterleitung an andere Projektbeteiligte. So ermöglicht z.B. die neue Funktion „DWG-Schablone“, dass der Anwender komfortabel DWG-Daten nutzen kann. Mit der Funktion „Veröffentlichen“ ist der Nutzer in der Lage, mit wenigen Mausklicks, die Projektdaten gleichzeitig in den unterschiedlichsten Formaten zu speichern, um sie beispielsweise an seinen Auftraggeber zu versenden. Arbeitseffizienz Ein wichtiges Ziel von DICAD ist es, die Arbeitseffizienz ihrer Kunden zu erhöhen und ihnen so einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Die Neuerungen in der STRAKON-Version 2011 sind das Ergebnis dieser partnerschaftlichen Kooperation. alt Erfahrung und Innovation erfolgreich kombiniert CAD-Programme für den konstruktiven Ingenieur- und Fertigteilbau
Seit über 25 Jahren steht der Name DICAD für Innovation, Leistungsfähigkeit und Service. Das Kölner Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Software für die Konstruktions-, Schal- und Bewehrungsplanung spezialisiert. Weltweit nutzen zahlreiche Kunden die Programme aus dem Hause DICAD.
Von Anfang an gehörte DICAD zu den Software-Pionieren im Bereich zukunftsweisender Konstruktions-, Schal- und Bewehrungsplanung. Bis heute setzt das Unternehmen hier wichtige Standards. Ein Schlüssel zum Erfolg besteht darin, dass DICAD jahrzehntelange Erfahrung mit ausgeprägtem Innovationsgeist verbindet.
Das konstruktive CAD-System „STRAKON“ ist das herausragende Produkt der Firma DICAD. Es wird täglich in Ingenieur- und Zeichenbüros sowie in Fertigteilwerken eingesetzt. Dank ihrer Flexibilität bietet die Software ein sehr breites Anwendungsfeld. So lassen sich mit STRAKON Pläne aus dem Gebiet der Konstruktions- und Bewehrungsplanung erstellen. Die Software eignet sich für wirtschaftliche Bearbeitungen von Objekten aus den Bereichen des Neu-, Um- und Hochbaus sowie des Fertigteil-, Industrie-, Gewerbe- und Brückenbaus. Dies hat den Vorteil, dass der Anwender mit einer Software den unterschiedlichsten Anforderungen des Marktes gewachsen ist.
Zur DICAD-Unternehmensphilosophie gehört unter anderem, seine Kunden bei ihren Aufgaben zu unterstützen und zu ihrem wirtschaftlichen Erfolg beizutragen. Hierfür arbeitet ein großes Team aus Bauingenieuren und Softwareentwicklern, die mit dem Anwenderalltag vertraut sind und über hervorragende Informatikkenntnisse verfügen, Hand in Hand zusammen. Ihnen ist es wichtig, die Wünsche der Kunden zu kennen und durch stetige Innovationen bzw. wegweisende Verbesserungen zu erfüllen. Der schnelle und kompetente Kundenkontakt sowie die konstante Optimierung der Software zeichnen DICAD als erfolgreichen Dienstleister und Anwendungsentwickler für marktorientierte CAD-Software-Lösungen im Baubereich aus.
DICAD Systeme GmbH
Theodor-Heuss-Str. 92-100
51149 Köln
www.dicad.de